*unser* Budenheim  
   
Aktuelles aus & um Budenheim  











Leserbrief bzgl. Einkaufszentren
Veröffentlicht von Thomas Eckhardt im Bereich Kolumne am 21.11.2002 um 19:38 Uhr, wurde bislang 3665 mal gelesen
Verwandte Links
- Dr. Franz-Ferdinand Kuhn 
Optionen
Diesen Artikel an jemanden per Email senden Artikel versenden
Druckbare Version des Artikels Druckversion
Artikel Kommentieren Kommentieren
Dr. Franz-Ferdinand Kuhn hat heute eine Email mit einem Leserbrief bzgl. der aktuellen Diskussion um die neuen Einkaufzentren in Budenheim verschickt.
Ich veröffentliche diesen Leserbrief hier vollständig, also ungekürzt. Hoffen wir das er auch in dieser Form in der Zeitung zu lesen sein wird, denn es handelt sich hier nicht um einen der vielen polemische Ergüsse aus Budenheim, die zum Beispiel zum Thema der Ganztagsschule in Budenheim en masse veröffentlicht wurden - ganz im Gegenteil.
Der Leserbrief ist lediglich mit seinem Namen unterschrieben, daher gehe ich davon aus, daß es sich um seine private Meinung zu diesem Thema handelt. Und mit dieser Meinung steht er nicht alleine da.

Es folgt der ungekürzte Leserbrief von Herrn Dr. Kuhn :


Leserbrief zum Artikel Einkaufszentrum vor dem Start – Gemeinderat segnet
Bebauungsplan ab.

Nun hat der Gemeinderat Budenheim einvernehmlich den Bebauungsplan für das
Einkaufszentrum auf dem ehemaligen Dyckerhoff-Gelände beschlossen. Die Bagger
können jetzt anrollen. Ein jeder mag für sich entscheiden, ob er dies für gut
empfindet oder nicht.

Ursprünglich war geplant ca. 1.500 qm für einen Vollsortimenter, 800 qm für
ein Discounter und 700 qm für den Facheinzelhandel. Eine ideale Kombination,
die nur näher am Ort entstehen müsste. Durch aktives Handeln unserer
Gemeindeverwaltung – dies ist unbestritten – wird nun zusätzlich ein
weiteres Einkaufszentrum mit einer Verkaufsfläche von 1000 qm an der Ecke
Hauptstraße/ Mainzer Landstraße hinter der Häuserzeile gebaut. In Budenheim
entstehen durch die Standortpolitik der Gemeindeverwaltung insgesamt 4000 qm
zusätzliche Supermarktflächen. Selbst wenn Tengelmann und Plus in alten
Ortskern tatsächlich schließen sollten, verbleibt ein Zugewinn von fast 3.400
qm. Dem Facheinzelhandel hat man die geplanten 700 qm aus planungsrechtlichen
Gründen entzogen, um sie Dienstleistern und Freiberuflern zur Verfügung zu
stellen.

Seit nunmehr zehn Jahre lebe ich in Budenheim. In dieser Zeit haben ich die
Budenheimer als sympatische und engagierte Menschen mit vielen Fähigkeiten
kennen und schätzen gelernt. Eine Eigenschaft besitzt leider auch der
Budenheimer nicht. Er ist nicht in der Lage den Euro zweimal auszugeben.
Hinzu kommt: durch die allgemeine konjunkturelle Lage geht der Verbraucher –
verständlicher Weise - sehr zurückhaltend mit seinem Geld um. Die wirtsch aftlichen Auswirkung hat der Vorstand von Pro Budenheim in seiner
Presseerklärung vom 06.09.2002 ausführlich und zutreffend beschrieben. Die
Ansiedlung dieser beiden Supermärkte ist der Untergang des Facheinzelhandels
in Budenheim.

Neben den wirtschaftlichen Auswirkungen sind auch gesellschaftliche
Einflüsse zu berücksichtigen. Es heißt: Eine Gemeinde ohne
Facheinzelhandelsgeschäfte ist eine tote Gemeinde. Wenn man die Anzeigen der
Jubiläumshefte unserer Vereine näher anschaut, wird man feststellen, dass
20-30% der in diesen Festschriften geschalteten Anzeigen von Budenheimer
Facheinzelhandelsunternehmen stammen. Fallen diese als Inserenten aus,
erleiden unsere Vereine erhebliche Einnahmeausfälle. Nur wenn sie das
verkraften können - ein Tengelmann, Rewe, Lidl oder wer auch immer - springen
mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ein, hat die Ansiedlung der Supermärkte
keine Auswirkungen auf die Aktivitäten der Vereine. Darüber sollten wir,
für die das Budenheimer Vereinsleben in seiner gesamten Vielfalt wichtig ist,
nachdenken. In jeden Fall gehen Treffpunkte und soziale Kontakte, die oft
gerade von unseren ältere Mitbürger gerne und häufig genutzt werden,
verloren, Straße und Plätze sind dann ohne Charakter und Anziehung.

gez.
Dr. Franz-Ferdinand Kuhn
Budenheim, den 20.11.2002



Quelle:
 
1 Kommentar

 Kommentare zum Artikel Autor  Datum
 Leserbrief bzgl. Einkaufszentren  
Thomas Eckhardt 21.11.2002 19:38:30 
 Re: Leserbrief bzgl. Einkaufszentren  
DJWingMan 29.01.2003 12:01:35